Mann in Mantel mit Preisschildern und Einkaufstaschen

Online-Marketing und Kundenakquise

Ein Webshop allein ist nur die halbe Miete. Auch in der Online-Welt ist jeder Neukunde hart umkämpft. Dabei gibt es viele Optionen, Zielgruppen anzusprechen und zu gewinnen - auch für kleine Shops. Ich helfe Ihnen dabei, den richtigen Weg im Online-Marketing-Dschungel zu finden.

Marketing-Kanäle: Die Qual der Wahl

Marketing und Vetriebskanäle sind im ständigen Wandel. Gleichzeitig ergeben sich durch neuen Entwicklungen auch neue Möglichkeiten. So hat etwa das Marketing über soziale Medien in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Shopbetreibern bieten sich heute eine große Zahl an Kanälen zur Kundenakquise an:

  • Content Marketing: Erstellen von nützlichen Inhalten und Ratgebertexten, um Kunden etwa bei Google-Suchen auf die eigene Webseite zu leiten
  • Social Media Marketing: Kooperation mit Influencern und/oder Betreiben eigener Kanäle
  • Online-Anzeigenschaltung und Display-Werbung: Klassische Anzeigenkampagnen, die etwa bei Betreibern von Suchmaschinen oder sozialen Medien gebucht werden können
  • Newsletter-Marketing: Bewerbung von Produkten unter Newsletter-Abonnenten
  • Affiliate-Marketing: Externe Partner helfen bei der Vermarktung der Produkte und erhalten dafür eine Provision
  • Offline-Werbung: Klassische Anzeigenschaltung, etwa in Printprodukten oder durch Plakatwerbungskampagnen
  • Öffentlichkeitsarbeit/Public Relations: Einbindung und Bespielung von Medienvertretern (Zeitungen, Fernsehen, Radio), um die eigene Reichweite zu vergrößern
  • Partnerschaften: Kooperation mit anderen Unternehmen, um die eigenen Produkte zu vermarkten
  • Direktvetrieb: Zum Beispiel sogenannte "Cold Calls" oder sonstiges E-Mail-Marketing

Auswahl der passenden Online-Marketing-Kanäle

Nicht jeder Kanal passt zu jedem Unternehmen und jedem Online-Shop. Gleichzeitig haben alle aufgelisteten Optionen auch ihre Vor- und Nachteile, die vorsichtig abgewogen werden müssen. Affiliate-Programme etwa lassen sich relativ schnell aufsetzen, allerdings müssen auch die Produkte dafür geeignet sein. Für Öffentlichkeitsarbeit und PR ist deutlich mehr (kontinuierliche) Arbeit notwendig, dafür können die Ergebnisse sehr lohnenswert sein - etwa in Form eines Fernseh- oder Zeitungsbeitrags über das eigene Produkt.

Meist gibt es nicht "die eine" passende Maßnahme. Ein vorsichtiges Bündel an zügig implementierten Maßnahmen verspricht meist den größten Erfolg. Bei der Auswahl unterstütze ich Sie.

Gesamtheitliches Konzept

Wichtig ist der Blick für das "große Ganze": Denn das Marketing kann noch so gut sein, wenn der Online-Shop technisch unausgereift ist oder große Usability-Stolpersteine bestehen. Gleichzeitig gibt es einige Grundlagen, die in jedem Fall beachtet werden sollten, um teure Fehler zu vermeiden. Ein klassischer Fehler ist die Schaltung von Werbung, die letztlich aber nicht zu Verkäufen führt. Damit verliert der Webshop auf Dauer Geld. Über wenige einfache Schritte lassen sich Ertrag und Kosten miteinander vergleichen - das darf aber nicht vergessen werden. Auch eine einfache, abgestimmte Landingpage oder gute Präsentation der sogenannte "Unique Selling Proposition" oder Kundenstimmen kann Wunder wirken. Meine Erfahrung unterstützt Sie dabei, Ihr Online-Marketing-Konzept perfekt auf Ihren Shop und Ihre Bedürfnisse abzustimmen. Dabei behalten wir alle Faktoren im Blick - seien es Kostenstruktur, Nutzerführung, das Tracking oder Technik und Datenschutz.

Ich freue mich auf Sie!

Gerne beantworte ich Ihre Fragen im Rahmen einer unverbindlichen und natürlich kostenfreien Erstberatung. Über 100 zufriedene Kunden sprechen für sich. Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

    Sie haben Fragen oder möchten ein Angebot anfordern?

    crosslist