Google Merchant Center/Shopping-Produkte werden nicht in Google Ads angezeigt

1. Juni 2022 von michael · 

Google Shopping erlaubt es, die Reichweite des eigenen Shops zu erhöhen. Es gibt sowohl kostenlose Einträge (die bereits einige Besucher bringen können), wie auch kostenpflichtige Shopping-Anzeigen. Diese werden zum Beispiel ganz oben in der Google-Suche angezeigt.

Beispiel für eine Google Shopping Anzeige

Um kostenpflichtige Anzeigen schalten zu können, müssen mehrere Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Es muss sowohl ein Google Ads, wie auch ein Google Merchant Center-Konto eingerichtet sein
  • Die Konten müssen miteinander verknüpft sein
  • Im Google Merchant Center muss ein Produktfeed eingerichtet sein
  • Google Ads muss im Google Merchant Center eingerichtet sein

Auf die ersten drei Punkte möchte ich an dieser Stelle nicht detailliert eingehen - es gibt hunderte Anleitungen im Internet dazu. In diesem Blogbeitrag geht es mir v.a. um den letzten Punkt, da er mich einige Zeit gekostet hat - und leider auch in Anleitungen unterschlagen wird.

Problem: Produkte werden nicht in Google Ads angezeigt, obwohl sie in Google Merchant Center eingerichtet wurden

Es geht also um das folgende Problem: Es kann allerdings vorkommen, dass "alle" Schritte erledigt sind, aber dennoch keine Produkte in Google Ads angezeigt werden.

Google Ads zeigt an, dass keine Produkte vorhanden sind

Ich möchte daher hier eine kleine (kurze) Checkliste anbieten, um alle wesentlichen Punkte abzudecken.

1. Produkte werden in Merchant Center angezeigt werden

In Google Merchant Center sollten zumindest einige Produkte als "aktiv" gekennzeichnet sein. Falls dies nicht der Fall ist, musst du entweder a) einen Feed hinzufügen oder b) Probleme mit dem Feed beheben, die Google dir anzeigt. Da es dazu wie bereits beschrieben hunderte Anleitungen im Netz gibt, gehe ich nicht weiter darauf ein.

2. Merchant Center und Google Ads sind verknüpft

Du musst deinen Ads-Account und den Merchant Center-Account miteinander verknüpfen. Um das zu überprüfen, gehe auf "Einstellungen" (Rad oben rechts) > "Verknüpfte Konten".

Stelle sicher, dass bei "Verknüpfungsstatus" ein grünes Häkchen mit "Aktiv" zu sehen ist. Falls das nicht der Fall ist, verknüpfe die beiden Konten. Hinweis: Du musst die Verknüpfung in Google Ads noch separat "annehmen". Erst dann erscheint der Verknüpfungsstatus als "Aktiv".

Merchant Center und Ads müssen miteinander verknüpft sein.

3. Google Shopping ist in Google Merchant Center eingerichtet

Jetzt kommt der Knackpunkt: Du musst Shopping-Anzeigen noch in Google Merchant Center aktivieren. Gehe dazu links im Menü unter "Wachstum" auf "Programme verwalten". Anschließend klickst du auf "Jetzt starten" bei "Shopping-Anzeigen".

Shopping-Anzeigen müssen in Merchant Center separat eingerichtet werden.

Es folgt ein mehrstufiger Prozess. Dieser muss einmalig durchlaufen werden.

Anschließend kannst du unter "Feeds" überprüfen, ob eine neue Kategorie "Shoping-Anzeigen" verfügbar ist.

Klicke dazu unter "Produkte" auf "Feeds". Wähle jetzt deinen Produktfeed aus, indem du ihn anklickst.

Hier sollte jetzt ein weiteres Häkchen bei "Shopping-Anzeigen" gesetzt sein.

Anschließend kann es einige Stunden dauern, bis die Einträge auch in Google Ads angezeigt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie haben Fragen oder möchten ein Angebot anfordern?

Jetzt Kontakt aufnehmen
crosslist