WooCommerce: "Telefonnummer" als optional markieren

In manchen WooCommerce-Installationen wird das Feld "Telefonnummer" als verpflichtend bzw. erforderlich markiert. Teilweise ist das auch für die Felder "Firmenname" und "Adresszeile 2" der Fall.

Sicherlich gibt es einige wenige Fälle, in denen die Angabe einer Telefonnummer dringend notwendig ist. Meistens sollte man diese Felder aber eher als optional markieren. Je mehr Felder der Kunde zwingend ausfüllen muss, desto länger dauert der Checkout. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass der Kunde auf den letzten Metern bis zum Umsatz doch noch abspringt.

Tatsächlich sind die Felder "Telefon", "Firmenname", "Adresszeile 2" eigentlich auch standardmäßig optional. Was aber, wenn die Felder dennoch als "Pflichtfeld" markiert sind?

Plugins als Ursache für Pflichtfelder

Häufig ist in solchen Fällen ein Plugin schuld. Ein problematischer Kandidat (der im Übrigen recht häufig Ärger bereitet...) ist das Plugin "WooCommerce PayPal Express Checkout Gateway". Im konkreten Fall wurde bei der Kundin im Checkout plötzlich - ohne jegliches Zutun - das entsprechende Telefon-Feld als verpflichtend markiert.

Zum Glück ist das Problem einfach lösbar. Im Backend (also der Verwaltungsoberfläche von WordPress bzw. Deines Shops) gehst Du auf "Design" > "Customizer". Jetzt im Customer kannst Du "WooCommerce" > "Kasse" auswählen. Hier gibt es jetzt drei Felder, mit denen man die entsprechenden Felder auf optional setzen kann.

Einstellungen im WooCommerce-Customizer

Auf diese Option bin ich dank des entsprechenden Github-Issues aufmerksam geworden. Immerhin bin ich nicht der einzige, der nicht unbedingt von "WooCommerce PayPal Express Checkout Gateway" begeister ist.

Weitere Möglichkeiten

Dein Kasse-Feld ist trotzdem ein Pflichtfeld, aber Du hast das Plugin nicht installiert? Dann kann es möglicherweise auch an einem anderen Plugin liegen. Hast Du vielleicht ein Plugin installiert, dass den Checkout verändert? Kandidaten sind hier zum Beispiel "Checkout Manager for WooCommerce" oder "Checkout Field Editor for WooCommerce". Häufig kann man Probleme lösen, indem man Plugins Stück für Stück deaktiviert, um so den Übeltäter zu finden.

Code-Anpassung als letzter Ausweg

Es klappt immer noch nicht? Als letzten Ausweg kann auch etwas Code geschrieben werden, um das Feld ein für alle Mal als "optional" zu markieren. Diesen Code musst Du dafür in einem eigenen (!) Plugin oder eigenem (!) Child-Theme hinzufügen. Es ist wichtig, ein eigenes Plugin oder Theme zu erstellen. Nutzt Du ein schon vorhandenes Plugin oder Theme, werden die Änderungen beim nächsten Update des Theme- oder Plugin-Autors einfach überschrieben - und das Problem ist wieder vorhanden.

<?php

function mn_remove_filter_phone ( $billing_fields ) {
  $billing_fields['billing_phone']['required'] = false;
  return $billing_fields;
}

add_filter( 'woocommerce_billing_fields', 'mn_remove_filter_phone', 10, 1 );

?>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie haben Fragen oder möchten ein Angebot anfordern?

crosslist